NiMo Newsletter 16/2019

 

Liebe Leserinnen und Leser des NiMo-Newsletters,

Tesla hat mal wieder seine verkündeten Ziele verfehlt. Im gerade abgeschlossenen Quartal wurde die Marke von 100.000 Fahrzeugen um ca. 3.000 verfehlt.  Bei Verstetigung wären das knapp 400.000 Fahrzeuge pro Jahr. Doch in den nächsten Wochen nimmt das neue Werk in China die Produktion auf. Damit werden die Zahlen weiter steigen. Und weitere Werke sind in Vorbereitung.
Damit baut Tesla seinen Vorsprung nicht nur in der Technologie, sondern auch in der Produktion immer weiter aus. VW, BMW, Renault und Nissan gemeinsam kommen nicht auf vergleichbare Stückzahlen. Wohin wird das führen?

Mit besten Grüßen
Michael Schramek

 
 

Berichte aus dem Netzwerk

   

NiMo Stellungnahme zur geplanten Absenkung der Steuer auf den geldwerten Vorteil von E-Dienstwagen

Klima-Päckchen der Bundesregierung: Elektromobilität in den Dienstwagenflotten fördern – aber bitte ohne Vermehrung der Dienstwagen.

Lesen Sie hier die ganze Stellungnahme

     

Jetzt noch schnelll anmelden! NiMo Innovativ 6 am 22.10.2019 in Mainz

Zum mittlerweile sechsten Mal findet unser Veranstaltungsformat "NiMo Innovativ“ statt. NiMo Innovativ ist als ganztägige Veranstaltung konzipiert, die verschiedene Themen aus dem Bereich der Mobilität umfasst. Im Fokus steht die Präsentation und Diskussion aktueller Innovationen und Entwicklungen.
Neben unseren Mitgliedern möchten wir auch Unternehmen und Institutionen ansprechen und erreichen, die keine Mitglieder unseres Netzwerks sind.
Weisen Sie daher bitte alle Ihnen bekannten potenziell Interessierten auf diese spannende Möglichkeit des gemeinsamen Austauschs zu aktuellen Themen und Entwicklungen der Mobilität hin. Gerade auch außerhalb unseres Netzwerks.
 
Auf der Agenda stehen folgende Themen und Referenten:

- Daniel Dietze (movever GmbH): „Das digitale Mobilitätsbudget als modernes und nachhaltiges Anreizsystem für Arbeitnehmer“
 
- Mauricio Chaves-Vargas (Institut für Strukturmechanik und Leichtbau, RWTH Aachen): „upBUS: Transmodularer Bus im
Nahverkehr“
 
- Michael Meier (Mainzer Mobilität):  „Kompetenzzentrum intelligente Mobilität“
 
- Dr. Dominic Hofmann (Research Lab for Urban Transport, Frankfurt University of Applied Sciences): „Einfluss des Designs auf die
Verkehrsmittelwahl“
 
- Michael Schramek (EcoLibro GmbH): „Sharing-Angebote als Mittel zur Senkung der Kosten im Wohnungsbau?“


Zur Anmeldung für die Veranstaltung schreiben Sie bitte der NiMo Geschäftsstelle: geschaeftsstelle@nimo.eu
Anmeldeschluss ist der 15.10.2019

Weiterführende Informationen

            

Freie Kapazitäten für NiMo Veranstaltungen

Wir bieten unseren Mitgliedern und Interessenten regelmäßig die Möglichkeit, Gastgeber für einen NiMo Arbeitskreis oder einer anderen Veranstaltung zu werden. Nutzen Sie das Zusammentreffen von Experten, um Ihr Unternehmen vorzustellen, zu diskutieren und gemeinsam die Mobilität intelligent zu gestalten!
Für das erste und zweite Quartal 2020 haben wir noch freie Kapazitäten und würden uns freuen, Sie mit NiMo besuchen zu dürfen. Für eine Terminabstimmung und/oder Ideen schreiben Sie gerne der NiMo-Geschäftsstelle.

 

 

Aktuelle Förderprogramme im Mobilitätsbereich:

Richtlinie zur Förderung innovativer Projekte zur Verbesserung des Radverkehrs

Der Radverkehr ist ein wichtiger und wachsender Bestandteil einer klimafreundlichen, menschenorientierten und modernen Mobilität. Daher misst die Bundesregierung der Förderung des Radverkehrs einen hohen Stellenwert bei. Im Rahmen des Nationalen Radverkehrsplans hat das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) erstmals die Möglichkeit, innovative investive Projekte zu fördern.

Weiterführende Informationen

Förderaufruf für kommunale Klimaschutz-Modellprojekte

Der Förderaufruf unterstützt kommunale Akteure dabei, Klimaschutzmaßnahmen zu aktivieren und hierdurch dem Klimaschutz auf regionaler und lokaler Ebene mehr Gewicht zu verleihen.

Ziel des Förderaufrufes ist es, die Umsetzung wegweisender investiver Modellprojekte im kommunalen Klimaschutz zu ermöglichen. Die geförderten Projekte leisten durch ihre direkten Treibhausgasminderungen einen wesentlichen Beitrag zur schrittweisen Erreichung der Treibhausgasneutralität von Kommunen und regen durch ihre bundesweite Sichtbarkeit zur Nachahmung und Umsetzung weiterer Klimaschutzprojekte an.

Weiterführende Informationen

   


Wenden Sie sich gerne an die NiMo-Geschäftsstelle, sollten Sie einen Ansprechpartner für weiterführende Informationen zu genannten Fördermöglichkeiten. Wir leiten Ihr Anliegen dann sehr gerne an entsprechende Mitglieder innerhalb unseres Netzwerks weiter.

   
 
 

Veranstaltungshinweise

NiMo-Veranstaltungen 2019 (terminiert):

 
Wann?    
 
Was? Wo?

10. Oktober 2019
 

Großer Arbeitskreis: Mobilität im ländlichen Raum
und autonome Mobilität

Bollewick, Amt Röbel/Müritz, Landkreis Mecklenburgische Seenplatte

22. Oktober 2019
 

NiMo außerordentliche Mitgliederversammlung
 

Mainz
 

22. Oktober 2019
 

NiMo Innovativ 6
 

Mainz
 

27. November 2019
 
Stammtisch West und Besichtigung DB-Ideenzug
 
Oberursel
 
              
     
Gerne können Sie sich bereits jetzt für alle Veranstaltungen anmelden! Einfach eine Mail schreiben an: geschaeftsstelle@nimo.eu    

Externe Veranstaltungshinweise:

   

1. Kooperationsforum mit Fachausstellung: Photonics. Zukünftige Lichtkonzepte in der Mobilität am 07. November in München

Mobilität hat im privaten und beruflichen Leben einen hohen Stellenwert. Dabei kann Licht für Wohlbefinden und komfort sorgen, indem es das Temperaturempfinden oder den Tag- und Nachtrhythmus der Reisenden unterstützt. Im Exterieur verbessert Licht sowohl die Sicht als auch die Sichtbarkeit und damit die Sicherheit. Licht kann auch die Marke eines Herstellers transportieren und somit wettbewerbsentscheidend werden.

Unsere Veranstaltung befasst sich in diesem Jahr mit dem Thema „Zukünftige Lichtkonzepte in der Mobilität“ und lädt Experten aus der Mobilitätsbranche und dem Themenfeld Photonics ein sich zu vernetzen.

Das Forum wird in enger Zusammenarbeit mit bayern photonics und dem PHOTONICS HUB, konzipiert und vom Bayerischen Staatsministerium für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie unterstützt.

Weitere Infos und Anmeldung hier

   

DVR-Seminar: Sicher zu Fuß und mit dem Rad

Ein hoher Anteil des schweren innerörtlichen Unfallgeschehens konzentriert sich auf Hauptverkehrsstraßen und Ortsdurchfahrten. Um die Verkehrssicherheit gemäß den Zielen der Bundesregierung zu erhöhen, muss dementsprechend die Verkehrsinfrastruktur vor allem auf diesem Straßennetz verbessert werden.

Im Fokus der Veranstaltungsreihe steht vor allem die Verkehrssicherheit für zu Fuß gehende und Radfahrende, die in besonderem Maße von schweren Unfallfolgen betroffen sind.

Weitere Informationen finden Sie hier

   
     
 

Berichte einzelner Mitglieder

   

Mobiko will Dienstwagen-Alternativen schaffen

Firmenauto, nein danke: Im Werben um junge Fachkräfte in Ballungszentren zieht der Dienstwagen oft nicht mehr. Eine Alternative sind sogenannte Mobilitätsbudgets. Die Mitarbeiter bekommen dann einen monatlichen Betrag, den sie frei ausgeben können – etwa für Bahntickets, Carsharing-Dienste oder E-Scooter. Voranbringen will das Konzept auch eine Ausgründung des Autoherstellers Audi: Mobiko (kurz für „Mobilitätskontingent“) verspricht, die Abwicklung für Unternehmen und Mitarbeiter zu vereinfachen.

Weitere Informationen finden Sie hier

 

 

Jetzt zur neuen JobRad-Akademie 2019/20 anmelden!

JobRad-Fachhandelspartner können sich ab sofort wieder zur JobRad-Akademie anmelden, die im Winterhalbjahr 2019/2020 an elf Standorten in Deutschland stattfindet. Die kostenfreie Schulung liefert interessierten Fachhändlern alle wichtigen Informationen und aktuellen Entwicklungen zum Thema Dienstradleasing. Außerdem bietet die Veranstaltungsreihe den Teilnehmern viel Raum für den Austausch mit den JobRad-Ansprechpartnern vor Ort.

Weitere Informationen und Anmeldung finden Sie hier

 

Projekt der Uni Kassel unter Top 5 bei österreichischem Mobilitätspreis

Ein Forschungsprojekt der Universität Kassel ist von einer Fachjury unter die Top 5 beim Mobilitätspreis 2018 des Vereins „Mobilität mit Zukunft“ (VCÖ, steht für den alten Namen Verkehrsclub Österreich) gewählt worden. Dabei handelt es sich um ein Projekt zur Erfassung und verursachergerechten Zuordnung der Kosten verschiedener Verkehrsträger einer Kommune.

Weitere Informationen finden Sie hier

Wir freuen uns immer über Neuigkeiten aus dem Netzwerk! Zögern Sie nicht, uns Ihre mitzuteilen

 
 

Mobilität aktuell

   

Land und EU fördern Projekte für emissionsarme Innenstädte in Aachen und Bielefeld mit rund 29 Millionen Euro

Mit innovativen Klimaschutz-Projekten wollen Aachen und Bielefeld die Emissionen in ihren Innenstädten verringern. Energieminister Prof. Dr. Andreas Pinkwart hat heute den Startschuss für zahlreiche Maßnahmen gegeben, für die Land und EU rund 29 Millionen Euro zur Verfügung stellen.

➟ Lesen Sie mehr

   

Coup testet Batteriewechsel durch Nutzer

Boschs Elektroroller-Sharingdienst Coup startet in Berlin ab dem 7. Oktober ein Pilotprojekt zu einem kundenbasierten Batteriewechsel – wer selbst die Batterie austauscht, erhält dafür Freifahrten. Der Test soll zunächst einen Monat lang laufen.

➟ Lesen Sie mehr

   

Vertrieb und Service leiden unter neuen Mobilitätstrends

Die Mobilitätstrends Konnektivität, autonomes Fahren, Shared Services und E-Mobilität treiben die Branche um – und werden bis zum Jahr 2035 besonders harte Auswirkungen auf Autohandel und -Service haben. Zu diesem Ergebnis kommt die Unternehmensberatung Deloitte in einer aktuellen Studie.

➟ Lesen Sie mehr

   

Uber erfindet sich neu und verbessert die Benutzererfahrung

Im Rahmen einer kurzweiligen Veranstaltung hat Uber am heutigen Abend verschiedene Neuerungen angekündigt, die nicht nur die Technik des Dienstes, sondern auch den Umgang mit den diversen Kundengruppen und der Umwelt betreffen. Das Unternehmen will sich anscheinend neu erfinden.

➟ Lesen Sie mehr

   

Hier fährt man unterirdisch zur Ski-Piste

Wie viele Bergdörfer wurde auch Serfaus einst von motorisierten Urlaubern überrollt. Die Tiroler sperrten den Individualverkehr aus - mit einer verblüffenden Idee.

➟ Lesen Sie mehr

   

1,4 Milliarden Euro für den Radverkehr zwischen 2020 und 2023

Das Bundeskabinett hat Anfang Oktober 2019 zusätzliche Haushaltsmittel im Einzelplan 12 und im Energie- und Klimafond (EKF) der Bundesregierung in Höhe von rund 54 Milliarden Euro bereitgestellt.

➟ Lesen Sie mehr

   

Deutschlands smarteste Städte: Das sind die Top Ten

Wie digital sind Deutschlands Städte? Diese Frage beantwortet der Smart City Index. Im Auftrag des Digitalverbands Bitkom wurden alle 81 deutschen Großstädte mit mehr als 100.000 Einwohnern detailliert untersucht.

➟ Lesen Sie mehr

 

 


Zahl der Woche / CO2-Einsparungen:

Fast zwei Drittel der Deutschen sehen Potenzial für Emissionsminderungen insbesondere in den Bereichen Industrie und Verkehr.

➟ Lesen Sie mehr

 

 


Konzeptfahrzeug für den Stadtverkehr: Nissan stellt Pendlerfahrzeug IMk vor

Der elektrisch betriebene Nissan IMk soll aufgrund seiner Kompaktheit, Konnektivität sowie zahlreichen Fahrerassistenzsystemen vornehmlich als Pendlerfahrzeug im Stadtverkehr dienen.

➟ Lesen Sie mehr

 

 


Was im Winter mit den E-Tretrollern passiert

Die kalte Jahreszeit ist für Scooter-Startups eine Herausforderung. Dennoch wollen die meisten Anbieter ihre Fahrzeuge auf der Straße lassen.

Lesen Sie mehr

 

 


Bericht von der ADFC-Fachtagung 2019 "Sichere Kreuzungen"

Schon lange fordert der ADFC neue Konzepte für fahrradfreundliche Kreuzungen. Deshalb veranstaltete der Bundesverband am 26. September 2019 eine Fachtagung zum Thema "Sichere Kreuzungen für den Radverkehr".                                              

➟ Lesen Sie mehr

 

 


 

IMPRESSUM
NiMo e.V.
Lindlaustr 2c
53842 Troisdorf
Tel. 49 2241 26599-28

info@nimo.eu
www.nimo.eu

 

Das Netzwerk kennenlernen
Schauen Sie sich auf der Website um, lernen Sie unsere Mitglieder kennen und nehmen Sie
Kontakt auf!

➟ Newsletter abonnieren
 

Dem Netzwerk beitreten
Sie haben Interesse an einer Mitgliedschaft?
➟ Hier klicken!

 


vom