NiMo Newsletter 13/2019

 

Liebe Leserinnen und Leser des NiMo-Newsletters,

Die EU ist nach Worten von Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier bereit, im Handelskonflikt mit den USA die Zölle auf Auto-Importe aus den Vereinigten Staaten einseitig auf Null zu senken. Eine Senkung der Einführzölle würde also die Anschaffungskosten der amerikanischen Autos senken.
Was wird wohl die deutsche Automobilindustrie dazu sagen, wenn dadurch noch mehr Teslas auf den deutschen Straßen fahren und Elon Musk seine Vorreiterposition mit staatlicher Hilfe noch weiter ausbauen kann. Der Zugzwang für die deutsche Automobilindustrie wächst.

Mit besten Grüßen
Michael Schramek

 
 

Berichte aus dem Netzwerk

   

NiMo Innovativ 6 am 22.10.2019 in Mainz

Zum mittlerweile sechsten Mal findet unser Veranstaltungsformat "NiMo Innovativ" statt (ca. 13:00-17:30 Uhr). Diesmal im Anschluss der Mitgliederversammlung am 22.10.2019.

NiMo Innovativ ist als Veranstaltung konzipiert, die alle Themen aus dem Bereich der Mobilität umfasst. Im Fokus stehen die Präsentation und Diskussion aktueller Innovationen und Entwicklungen aus der Mobilität. Neben unseren Mitgliedern möchten wir die Veranstaltung auch gerne zum Anlass nehmen Unternehmen und Institutionen anzusprechen und auf unser Netzwerk aufmerksam zu machen.
Teilnehmerkosten für NiMo Mitglieder: 49€
Teilnehmerkosten für Nicht-Mitglieder: 98€

Weisen Sie bitte auch alle Ihnen bekannten potenziell Interessierten auf diese spannende Möglichkeit des gemeinsamen Austausches hin!
Die Agenda wird in Kürze auf der NiMo-Website bekannt gegeben.

Anmeldungen richten Sie bitte an geschaeftsstelle@nimo.eu

     

Arbeitskreis Fahrrad am 10.09.2019 in Bielefeld

Am 10.09.2019 trifft sich der Arbeitskreis Fahrrad bei dem Radspezialisten hebie Gmbh & Co KG in Bielefeld. Die Teilnehmer dürfen sich auf Neuigkeiten, Vorträge und Diskussionen rund ums Fahrrad freuen. Nach einer ersten Einführung vom Gastgeber informiert die Stadt Bielefeld über das Radverkehrskonzept in Bielefeld. Zweiradmobilität ist Teil eines Gemeinschaftsprojektes mit der Stadtwerke Bielefeld Gruppe. Die Nextbike GmbH schließt sich mit tiefgehenden Informationen über Neuheiten zum Thema Lastenräder und die aktuellen Entwicklungen im Bike Sharing Bereich an.
Die Swaprad GmbH erklärt, was sich hinter Swapfiets verbirgt und wird mit uns über das Mobilitätskonzept diskutieren. Vom "Fahrräder bewegen Bielefeld e.V. erfahren die Teilnehmer über Arbeitsfelder und Arbeitsweise des Vereins.
Seien Sie dabei, bei dieser hochspannenden Veranstaltung, zu der natürlich alle NiMo Mitglieder und interessierte Gäste eingeladen sind!
Die Teilnahme ist kostenlos möglich!

Anmeldungen richten Sie bitte an geschaeftsstelle@nimo.eu

Finden Sie hier die vorläufige Agenda

            

Großer Arbeitskreis "Mobilität im ländlichen Raum" und "Autonome Mobilität" am 10.10.2019 in Bollewick, Mecklenburgische Seenplatte

Am 10.10.2019 werden wir in Bollewick, Mecklenburgische Seenplatte die beiden Arbeitskreise „Mobilität im ländlichen Raum“ und „Autonome Mobilität“ zu einem großen AK zusammenlegen. Gastgeber dieses AKs ist KOMOB, das Kompetenzzentrum ländliche Mobilität mit Prof. Onnen-Weber als Initiator. Nach Begrüßungsworten des Bollewicker Bürgermeisters Bertold Meyer wird Herr Prof. Onnen-Weber die Grundlagen öffentlicher Mobilität im ländlichen Raum am Beispiel ELLI beleuchten und die Grenzen der Technik und des Genehmigungsverfahrens vom vollautomatischen und autonomen Fahrens im ländlichen Raum aufzeigen. Das Konzept des pulsierenden Carsharings in ländlichen Räumen wird Herr Michael Schramek erläutern und uns das bereits erfolgreich gestartete Projekt im Schwalm-Eder-Kreis vorstellen. Anschließend freuen wir uns über einen Vortrag von Tim Birkholz von der AGFK MV (Arbeitsgemeinschaft für fahrrad- und fußgängerfreundliche Kommunen in Mecklenburg-Vorpommern).

In einem Workshop zum Thema: „Ist autonomes Fahren wirklich eine Chance für den ländlichen Raum?“ werden wir mit den Teilnehmern ganz gemäß der Natur von Arbeitskreisen diese Frage zusammen diskutieren und versuchen Antworten zu finden, die wir dann anschließend vorstellen werden, bevor wir den großen Arbeitskreis um ca. 17:00 Uhr beenden werden.

Thematisch passend zum Arbeitskreis werden wir auch Ihre Anreise so komfortabel wie möglich gestalten, sodass eine Anreise ohne Pkw möglich ist. Sowohl von Berlin (Spandau) und Hamburg (Hbf) fahren Züge nach Wittstock/Dosse (ca. 1,5-2 Stunden). Von Wittstock/Dosse werden Sie dann vom Dorfbus ELLI abgeholt und zum Veranstaltungsort, der historischen Backsteinscheune in Bollewick, gebracht.

Anmeldungen richten Sie bitte an geschaeftsstelle@nimo.eu

 

 
 

Aktuelle Förderprogramme im Mobilitätsbereich:

Steuervorteile beim Aufladen von Elektrofahrzeugen werden verlängert

Die Bundesregierung weitet die steuerlichen Maßnahmen zur Förderung der Elektromobilität aus. Dazu hat das Bundeskabinett am Mittwoch den Entwurf eines Gesetzes zur weiteren steuerlichen Förderung der Elektromobilität beschlossen.

Weiterführende Informationen

Zweiter Förderaufruf zur Förderrichtlinie „Betriebliches Mobilitätsmanagement“

Im Rahmen des zweiten Förderaufrufs „Betriebliches Mobilitätsmanagement" können Modellprojekte zur Umsetzung von Maßnahmen zum Mobilitätsmanagement in Betrieben gefördert werden.
Ziel ist die Einführung oder Verstetigung eines Mobilitätsmanagements im betrieblichen Umfeld und die Umsetzung geeigneter Maßnahmen zur Beeinflussung der betriebsbedingten Mobilität im Sinne einer nachhaltigen Entwicklung. Gefragt sind Maßnahmenbündel, die geeignet sind, betriebsbedingte Personenverkehre zu vermeiden, zu reduzieren, zu verlagern und zu optimieren. Damit sollen Beiträge zur Einsparung umwelt- und klimaschädlicher Emissionen sowie zum Lärm-, Flächen- und Ressourcenschutz geleistet und positive Auswirkungen auf die Luftqualität ermöglicht werden.
Die Förderprojekte sollen Vorbildcharakter und Multiplikatoreffekte entfalten und weitere Betriebe zur Konzipierung und Umsetzung eines betrieblichen Mobilitätsmanagements aktivieren.

Weiterführende Informationen

   


Wenden Sie sich gerne an die NiMo-Geschäftsstelle, sollten Sie einen Ansprechpartner für weiterführende Informationen zu genannten Fördermöglichkeiten. Wir leiten Ihr Anliegen dann sehr gerne an entsprechende Mitglieder innerhalb unseres Netzwerks weiter.

   
 
 

Veranstaltungshinweise

NiMo-Veranstaltungen 2019 (terminiert):

 
Wann?    
 
Was? Wo?

10. September 2019
 

Arbeitskreis Fahrrad 
 

Bielefeld
 

12. September 2019
 

Stammtisch West: gemeinsamer Besuch der IAA
 

Frankfurt am Main
 

28. September 2019
 

NiMo beim Klimaschutztag in Pulheim
 

Pulheim
 

10. Oktober 2019
 

Großer Arbeitskreis: Mobilität im ländlichen Raum
und autonome Mobilität

Bollewick, Amt Röbel/Müritz, Landkreis Mecklenburgische Seenplatte

22. Oktober 2019
 

NiMo außerordentliche Mitgliederversammlung
 

Mainz
 

22. Oktober 2019
 

NiMo Innovativ 6
 

Mainz
 

27. November 2019
 
Stammtisch West und Besichtigung DB-Ideenzug
 
Oberursel
 
              
     
Gerne können Sie sich bereits jetzt für alle Veranstaltungen anmelden! Einfach eine Mail schreiben an: geschaeftsstelle@nimo.eu    

Externe Veranstaltungshinweise:

   

Die Woche der Elektromobilität am 14.-17. Oktober 2019 in Aachen

Wie eine effiziente Großserienproduktion von Elektromobilitätskomponenten realisiert und in Deutschland etabliert werden kann, stellen wir als wichtige Frage in den Fokus der „Woche der Elektromobilität“ zwischen dem 14.-17. Oktober 2019 in Aachen.
Die 7. Elektromobilproduktionstage bilden dabei am 15. und 16. Oktober den Kern der Woche.

Die 7. Elektromobilproduktionstage vom 15.-16. Oktober 2019 bringen Produkt- und Prozessverantwortliche aus Industrie und Forschung zusammen und beleuchten die gesamte elektromobile Wertschöpfungskette. Dabei werden Einschätzungen bezüglich Trends und Lösungen zu aktuellen Fragestellungen der Elektromobilproduktion gegeben.
Gastgeber: WZLforum an der RWTH Aachen

Weitere Infos und Anmeldung hier

   

"Der mobile Mensch – Deine Wege. Deine Entscheidungen. Deine Zukunft." Sonderausstellung im Universum® Bremen beleuchtet Mobilitätstrends

Wie wollen wir in Zukunft unterwegs sein? Würden Sie persönlich lieber ein Lufttaxi, einen Elektroroller oder extra breite Radwege nutzen? Und welchen Einfluss haben unsere Mobilitätsentscheidungen auf die Lebensqualität der Städte? Die neue Sonderausstellung "Der mobile Mensch – Deine Wege. Deine Entscheidungen. Deine Zukunft." im Universum® Bremen stellt ein Thema in den Mittelpunkt, das vom Berufspendler bis zur Schülerin wirklich jeden betrifft. Acht interaktive Erlebnisbereiche und fünf Expertenstationen laden die Besucher ein, ihre Bewegungsmuster zu hinterfragen, neue Mobilitätstrends zu entdecken oder innovative Energieformen kennenzulernen.

Die Ausstellung läuft vom 20. Juni 2019 bis zum 26. August 2020 im Universum® Bremen

Weitere Informationen finden Sie hier

   
     
 

Berichte einzelner Mitglieder

   

MarketingFlow: Story tells, Story sells: Grundlagen des Storytellings Seminar

„Auf so manche Lust der Welt lernt man früh verzichten. Was uns bis zuletzt gefällt sind Bilder und Geschichten“. Paul von Hevse erhielt 1910 den Nobelpreis für Literatur ( 1830-1914)“
Eine gute Geschichte ist einfach gestrickt und enthält vor allem ein Überraschungsmoment. Dreht sich um EIN konkretes Beispiel, stützt sich auf glaubwürdige Protagonisten und bietet dem Publikum/Zielgruppe einen emotionalen Anknüpfungspunkt.

Gertrud Enders bietet dieses eintägige Kurzseminar bereits zum zweiten mal an und hat für das erste Seminar eine Bewertung von 1,3 erhalten.
Nutzen auch Sie die Möglichkeitm etwas über das gelungende Storytelling zu lernen.

Weitere Informationen finden Sie hier

 

 

VISI/ONE International – Choice Gruppe wächst weiter

Der Mobilitätsdienstleister Choice aus Nürnberg hat am 25.07.2019 die VISI/ONE International GmbH gegründet und in einem Asset Deal Mitarbeiter, Kunden, Patente sowie Hard- und Software der Firma VISI/ONE GmbH aus Remscheid übernommen. VISI/ONE ist seit 1998 das weltweit führende Unternehmen im Bereich der Preisauszeichnung im Fahrzeug. Die Produkte des Unternehmens sind der Standard für 40 Marken in mehr als 70 Ländern. Pro Jahr werden ca. 700.000 Fahrzeuge mit dem Preisauszeichnungsprodukten des Unternehmens ausgestattet. Die weltweite Marktdurchdringung mit dem digitalen Produkten des Unternehmens steht zukünftig im strategischen Fokus.

Weitere Informationen finden Sie hier

 

WSM entwickelt Mikrodepot für Cargobikes

Die von WSM entwickelte LogisticStation wurde beim „Fahrrad-Sommer“ des Pressedienst Fahrrad vorgestellt. Die Paketumschlagstation wurde speziell für die letzte Meile entwickelt und sieht vor, dass in Zukunft Cargobikes aus dem Mikrodepot die Haustürzustellung von Paketen übernehmen, um somit die Innenstädte zu entlasten. Die Highlights dieses Mikrodepots für Cargobikes sind neben der gesicherten Abstellanlage für Cargobikes mit Ladestation insbesondere das Raum- und Überdachungssystem sowie Ruhe- und Pausenräume für die Fahrer.
 
Die Logistic-Station ist derzeit im Konzeptstadium; WSM wird es mit Kunden weiter entwickeln.

Weitere Informationen finden Sie hier

Wir freuen uns immer über Neuigkeiten aus dem Netzwerk! Zögern Sie nicht, uns Ihre mitzuteilen

 
 

Mobilität aktuell

   

Altmaier: EU bereit zu Verzicht auf Zölle für US-Autos

Im Handelsstreit mit den USA ist die EU nach Worten von Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier bereit, die Zölle auf Auto-Importe auf Null zu senken. „Damit wäre auch der Vorwurf ausgeräumt, dass amerikanische Autozölle niedriger als europäische seien“, sagte der CDU-Politiker am Sonntag, den 21. Juli der Welt am Sonntag.

➟ Lesen Sie mehr

   

Auf der IAA kommt es zum Showdown „Fridays for Future“ vs. Autolobby

Klimaschützer wollen gegen die Internationale Automobilausstellung protestieren. Die Autoindustrie lädt Kritiker zur Diskussion ein, um sie zu besänftigen. „Fridays for Future“ will teilnehmen – doch die radikalste Gruppe verweigert die Debatte.

➟ Lesen Sie mehr

   

Neue Bedingungen zur Fahrradmitnahme in der Bahn

Seit dem 1. August 2019 gelten in Zügen der Deutschen Bahn AG neue Bedingungen für die Mitnahme von Fahrrädern, Pedelecs und Anhängern. Teils enthalten sie Klarstellungen, teils Erleichterungen, aber auch Einschränkungen für Lastenräder.

➟ Lesen Sie mehr

   

Heycar-Chef Kröger: GW-Markt für E-Autos vor Durchbruch

Die Nachfrage nach Elektroautos steigt, jedoch auf niedrigem Niveau. Markus Kröger, CEO von Heycar, gibt sich indes optimistisch und sagt eine Revolution für den E-Auto-Gebrauchtwagenmarkt voraus.

➟ Lesen Sie mehr

   

Electrify America plant Laderoboter für autonome Autos

Volkswagens US-Tochter Electrify America arbeitet mit der Firma Stable Auto an Laderoboter-Lösungen für selbstfahrende Elektroautos. Ein erstes Projekt in Kalifornien ist bereits geplant.

➟ Lesen Sie mehr

   

ECO COM’BAT: Nachhaltigere Hochvolt-Batterien entwickelt

Im Rahmen des EU-finanzierten ECO COM’BAT haben zehn Partner aus Industrie und Forschung seit April 2016 an nachhaltigeren Hochvolt-Lithium-Ionen-Batterien gearbeitet. Wie der Projektkoodinator Fraunhofer ISC nun mitteilt: offenbar mit Erfolg.

➟ Lesen Sie mehr

   

War die Zeit des Autos einfach ein schrecklicher Fehler?

Das fragt sich Nathan Heller in einem aktuellen Magazinbeitrag des The New Yorker. Heller meint, dass wir seit einem Jahrhundert zwar unsere Autos lieben würden, sie hätten  uns jedoch nicht geliebt. Ein Beitrag, der vermutlich zur Diskussion anregt.

➟ Lesen Sie mehr

 

 


Im Interview: Cem Özdemir und VW-Chef Herbert Diess: Ist das Auto schuld am Klimawandel?

Der Grünenpolitiker Cem Özdemir und VW-Chef Herbert Diess über SUVs, das Ende des Verbrenners und die dreckige Seite der E-Mobilität.

➟ Lesen Sie mehr

 

 


Im Interview: Claudius Leibfritz, CEO Allianz Automotive: „Beim autonomen Fahren wird es keinen Big Bang geben“

Das autonome Fahren steht vor der Tür. Wer muss im Falle eines Unfalls den Schaden bezahlen? Claudius Leibfritz, CEO Allianz Automotive, beantwortet diese Frage und gibt einen Ausblick, wie sich die Automobil-Versicherungsbranche verändern wird.

➟ Lesen Sie mehr

 

 


Digitalisierung: Angebot löst Nachfrage aus

Intelligente Car-Sharing Angebote könnten zum Klimaschutz beitragen – aber nur wenn die Politik richtig steuert. Die Digitalisierung macht den Stadtverkehr grüner – so die weit verbreitete Meinung.

➟ Lesen Sie mehr

 

 


Viele Unfälle und wenig Umweltnutzen

Sind E-Scooter gut oder schlecht? Untersuchungen aus den USA nähren zumindest Zweifel an der Ökobilanz.                                                           

➟ Lesen Sie mehr

 

 


 

IMPRESSUM
NiMo e.V.
Lindlaustr 2c
53842 Troisdorf
Tel. 49 2241 26599-28

info@nimo.eu
www.nimo.eu

 

Das Netzwerk kennenlernen
Schauen Sie sich auf der Website um, lernen Sie unsere Mitglieder kennen und nehmen Sie
Kontakt auf!

➟ Newsletter abonnieren
 

Dem Netzwerk beitreten
Sie haben Interesse an einer Mitgliedschaft?
➟ Hier klicken!

 


vom