NiMo Newsletter 11/2019

 

Liebe Leserinnen und Leser des NiMo-Newsletters,

heute möchte ich das Vorwort des Newsletters nutzen und mich bei Ihnen allen bedanken, da Ich die NiMo Geschäftsstelle zum 14.07.2019 verlassen werde, um eine neue berufliche Herausforderung zu übernehmen. Ich habe im Jahr sehr viel gelernt und mich, auch persönlich, weiterentwickelt. In dieser Zeit habe ich die enorme Breite der Mobilitätswelt kennengelernt und durfte die spannenden Entwicklungen mitverfolgen und z.T. auch live erleben und erproben. Es hat mir viel Spaß bereitet die zahlreichen Aktivitäten des Netzwerks zu organisieren und durchzuführen. Durch die etlichen Vorträge, Workshops und Gespräche mit Ihnen konnte ich meinen Wissenschaftsschatz umfassend erweitern.
Ich denke, dass mir diese Kenntnisse eine große Hilfe sein werden, um meiner neuen Position als Mobilitätsmanager bei der Stadt Pulheim gerecht zu werden.
Pia Sandscheper wird ab dem 15. Juli die Leitung der Geschäftsstelle übernehmen. Da sie durch ihr dreimonatiges Praktikum in der Geschäftsstelle mit den bevorstehenden Aufgaben bereits sehr vertraut ist und sich stets durch eine hervorragende Arbeit ausgezeichnet hat , bin ich mir sicher, dass die Leitung der Geschäftsstelle somit in sehr gute Hände übergeben wird.
Besonders dem NiMo-Vorstand möchte ich nochmal im Speziellen für die Zusammenarbeit danken und darf Ihnen zuletzt noch mitteilen, dass ich, auf Initiative des Vorstandes hin, dem Netzwerk als Privatperson erhalten bleiben werde und so die weitere Entwicklung von NiMo mitverfolgen und gestalten darf.

Mit besten Grüßen
Alexandre Ludwig

 
 

Berichte aus dem Netzwerk

   

NiMo Mobilitätstour und Mitgliederversammlung 2019

Am 25.06.2019 wurde in Hamburg der aktuelle kommissarische Vorstand gewählt. Auf Grund eines eigenen Autounfalls konnte der Kandidat für den 1. Vorstandsvorsitz, Marcus Federhoff, ganz überraschend und kurzfristig nicht an der Mitgliederversammlung teilnehmen. Es wurde somit entschieden, einen kommissarischen Vorstand zu wählen bis feststeht, ob Herr Federhoff weiterhin für das Amt zur Verfügung stehen kann und will. Der kommissarische Vorstand setzt sich zusammen aus Michael Schramek (EcoLibro/RegioMobil) und Tina Smolders (MVGmeinRad) aus dem bisherigen Vorstand, ergänzt wurde er durch Andreas Hombach (WSM) und Henrik Zölzer (25ways). Neben den bisherigen Beisitzern Thomas Schmeding (bbh) und Rudolf Bergen (DVR) freuen wir uns, auch Alexandre Ludwig als Beisitzer begrüßen zu dürfen.
Nachdem Herr Federhoff das Krankenhaus mittlerweile wieder verlassen konnte, teilte er erfreulicherweise mit, dass er weiterhin für das Amt des 1. Vorstandsvorsitzenden zur Verfügung steht. Deshalb wird eine neue Mitgliederversammlung am 22.10.2019 in Mainz einberufen, um dort den neuen, ordentlichen Vorstand zu wählen.

Auf der Mobilitätstour am 24.06. haben wir bei bestem Wetter verschiedene Stationen zum Thema Mobilität besucht.

Lesen Sie hier mehr!

     

Pia Sandscheper übernimmt die Leitung der NiMo Geschäftsstelle zum 15.07.2019

Ab dem 15.07.2019 wird Pia Sandscheper die Leitung der Geschäftsstelle von Alexandre Ludwig übernehmen. Die Studentin hat vorher ihr dreimonatiges Praktikum bei NiMo absolviert und freut sich auf die neue Herausforderung.
Bei Fragen wenden Sie sich weiterhin gerne an die NiMo Geschäftsstelle oder schreiben Sie Pia Sandscheper persönlich.

Passend zum Praktikumsbeginn von Pia wurden wir auf Swapfiets aufmerksam, ein Unternehmen, welches ein Abo für Fahrräder anbietet. Diese Art von Fahrrad-Verleih-System gab es in Köln in dieser Art noch nicht, sodass Pia sich für ihr dreimonatige Praktikum ein Swapfiets ausgeliehen hat.
 

Lesen Sie hier den Erfahrungsbericht

            

KGSt - Forum 2020- NiMo ist dabei!

Das KGSt-Forum präsentiert Ihnen an drei Tagen in rund 80 Fachveranstaltungen Lösungen und Trends des kommunalen Managements. Neben dem allgegenwärtigen Thema Digitalisierung werden auch viele weitere interessante Themen unserer Zeit behandelt. Das Forum bietet Ihnen wie gewohnt ein breites Spektrum an kommunalen Inhalten, wie Sie es auf keiner anderen Veranstaltung finden werden.
Weitere Informationen zum KGSt-Forum

Bei dem nächsten KGSt-Forum 2020 wird NiMo als Partner dabei sein!
Sehen Sie hier unser Video!

Partner im Fokus: Netzwerk intelligente Mobilität (NiMo) e.V.

 
 

Aktuelle Förderprogramme im Mobilitätsbereich:

WSW Klimafonds fördert Elektro-Tretroller

Die WSW weiten die Förderung der Elektromobilität in Wuppertal aus. Am 15. Juni tritt die Verordnung über Elektrokleinstfahrzeuge in Kraft. Darin ist festgelegt, welche Regelungen für die Nutzung von Elektro-Tretrollern (so genannte E-Scooter) im Straßenverkehr gelten.

Weiterführende Informationen

Land fördert Kommunen: 9,5 Millionen Euro für vernetzte Mobilität und Mobilitätsmanagement

Minister Wust: Die Zukunft der Mobilität liegt in der Digitalisierung und Vernetzung vor Ort.
Die Richtlinie für das Förderprogramm der Landesregierung für vernetzte Mobilität und Mobilitätsmanagement ist in Kraft getreten. Kommunen können ab sofort Anträge auf Förderung einreichen.

Weiterführende Informationen

   


Wenden Sie sich gerne an die NiMo-Geschäftsstelle, sollten Sie einen Ansprechpartner für weiterführende Informationen zu genannten Fördermöglichkeiten. Wir leiten Ihr Anliegen dann sehr gerne an entsprechende Mitglieder innerhalb unseres Netzwerks weiter.

   
 
 

Veranstaltungshinweise

NiMo-Veranstaltungen 2019 (terminiert):

 
Wann?    
 
Was? Wo?

10. September 2019
 

Arbeitskreis Fahrrad 
 

Bielefeld
 

12. September 2019
 

Stammtisch West: gemeinsamer Besuch der IAA
 

Frankfurt am Main
 

10. Oktober 2019
 

Großer Arbeitskreis: Mobilität im ländlichen Raum
und autonome Mobilität
 

Bollewick, Amt Röbel/Müritz, Landkreis Mecklenburgische Seenplatte
 

27. November 2019
Stammtisch West und Besichtigung DB-Ideenzug
Oberursel
              
     
Gerne können Sie sich bereits jetzt für alle Veranstaltungen anmelden! Einfach eine Mail schreiben an: geschaeftsstelle@nimo.eu    

Externe Veranstaltungshinweise:

   

Kooperationsforum mit Fachausstellung - Photonics. Zukünftige Lichtkonzepte in der Mobilität am 07. November 2019 in München

Mobilität hat im privaten und beruflichen Leben einen hohen Stellenwert. Dabei kann Licht für Wohlbefinden und Komfort sorgen, indem es das Temperaturempfinden oder den Tag- und Nachtrhythmus der Reisenden unterstützt. Im Exterieur verbessert Licht sowohl die Sicht als auch die Sichtbarkeit und damit die Sicherheit. Licht kann auch die Marke eines Herstellers transportieren und somit wettbewerbsentscheidend werden.

Expertenvorträge adressieren Lichtkonzepte im Hinblick auf neueste Trends, aktuelle Herausforderungen und ihren Mehrwert. Weitere Schwerpunktthemen reichen von technologischen Innovationen über neue Geschäftsmodelle bis hin zu Anwendungen in der Mobilität auf der Straße, im Schienenverkehr und in der Luftfahrt.
 

Weitere Infos und Anmeldung hier

   

VCD-Mobilitätskongress „Do it yourself: Verkehrswende angehen!“ am 12.-13.09.19 in Berlin

Die Folgen der derzeitigen Verkehrspolitik sind jeden Tag spürbar. Ihr möchtet aktiv dagegen etwas tun und Mobilität lebendiger, grüner, sicherer und sozialer gestalten?
Dann geht gemeinsam mit uns die Verkehrswende an und kommt zum VCD-Mobilitätskongress am 12.-13.09.19 in Berlin!
Lasst euch von Best-Practice-Beispielen inspirieren, entwickelt in unseren Workshops selbst Ideen für eure eigenen Mobilitätsprojekte und lernt bei den Skill Sessions mit Methoden aus der Öffentlichkeitsarbeit, wie ihr euer Projekt bekannt machen könnt.

Der Kongress wird vom VCD-Projekt »DIY. Dein Mobilitätsprojekt« veranstaltet und richtet sich an Auszubildende, Studierende sowie alle, die sich für eine nachhaltige Mobilität einsetzen möchten.
 

Weitere Informationen und Anmeldung finden Sie hier

   
     
 

Berichte einzelner Mitglieder

   

Presseinformation: Cargobike-Boom: die große Lust aufs Lastenrad

Weil sie flink, flexibel und umweltfreundlich wie ein Fahrrad sind und dabei den Stauraum eines Kleinwagens besitzen, kurven immer mehr Lastenräder durch unsere Straßen. Diese clevere Mobilitätsidee ist bereits mehr als 100 Jahre alt. Dank E-Antrieb, neuem Style, Kaufprämien und Dienstradleasing erlebt sie aktuell ein beeindruckendes Revival.

Weitere Informationen finden Sie hier

 

 

Das Programm der diesjährigen DECOMM ist da!

Finden Sie hier das Programm der 8. Deutschen Konferenz für Mobilitätsmanagement: „Mit Mobilitätsmanagement zur kommunalen Verkehrswende!“ am 23. und 24. September 2019 in der Stadthalle Bonn - Bad Godesberg, Koblenzer Str. 80, 53117 Bonn.

Finden Sie hier das Programm und weitere Informationen

 

bbh: Beratungsleistungen für Startups

Die gute Geschäftsidee ist das eine – bürokratische Hürden zu überwinden und die rechtlichen, steuerlichen und betriebswirtschaftlichen Aspekte zu berücksichtigen das andere. Als zukunftsorientiertes Unternehmen berät BBH nicht nur etablierte Unternehmen, sondern auch Start-Ups und neue Marktakteure in ihrem wirtschaftlichen Handeln. Wir können bewährte Regeln auf neue Ideen flexibel anwenden und erleichtern Ihren unternehmerischen Start wesentlich.
Unsere Experten übernehmen für Sie die Anmeldung Ihrer Marke und überprüfen die rechtlichen Anforderungen bezüglich Ihrer Marktkommunikation. Darüber hinaus stehen wir Ihnen zu allen Fragestellungen des Datenschutzes zur Verfügung.

Weitere Informationen finden Sie hier

 

Wir freuen uns immer über Neuigkeiten aus dem Netzwerk! Zögern Sie nicht, uns Ihre mitzuteilen!


 
 
 

Mobilität aktuell

   

Elektro-Kooperation von VW und Ford perfekt

Die Allianz von Volkswagen und Ford bei der Elektromobilität hatte sich angedeutet. Seit Freitag ist klar: Ford übernimmt für mindestens ein kommendes E-Auto in Europa den MEB von VW – im ersten Schritt insgesamt 600.000 Plattformen samt Batteriepacks und weiterer Komponenten. Gespräche für eine zweite Baureihe laufen noch.

➟ Lesen Sie mehr

   

Wo Ladesäulen sinnvoll sind

Am Beispiel der Städte Koblenz, Lahnstein und Bendorf sowie der Verbandsgemeinde Vallendar hat die Energieversorgung Mittelrhein (evm) den Bedarf an öffentlichen Ladesäulen untersuchen lassen.

➟ Lesen Sie mehr

   

CAM: Deutschland überholt Norwegen beim Elektroauto-Absatz

Die Elektromobilität nimmt global weiter an Fahrt auf, wie das CAM in seiner neuesten Branchenstudie „E-Mobilität im internationalen Vergleich“ feststellt. Im zweiten Quartal haben die Verkäufe von E-Autos vielerorts gegen den Gesamttrend zugelegt.

➟ Lesen Sie mehr

   

Mini bringt wohl den Rocketman als Elektroauto

Mit dem Rocketman hatte Mini bereits 2011 die Studie eines kleinen Stadtflitzers unterhalb des bekannten Mini vorgestellt. Jetzt will BMW den kleinen Mini wohl wirklich bauen – und zwar in China als Elektroauto.

➟ Lesen Sie mehr

   

CO2-Ausstoß bei Stromerzeugung stark gesunken

Der Ausstoß klimaschädlicher Treibhausgase ist bei der Stromerzeugung im ersten Halbjahr deutlich zurückgegangen. Von Januar bis Ende Juni wurde rund 15 Prozent weniger CO2 emittiert als im Vorjahreszeitraum, wie der Energieverband BDEW mitteilte. Demnach sanken nach ersten Berechnungen die CO2-Emissionen von 136 Millionen Tonnen auf voraussichtlich 116 Millionen Tonnen.

➟ Lesen Sie mehr

   

Unfallbilanz Deutschland 2018: Zahl der getöteten Radfahrenden steigt deutlich

m Jahr 2018 sind in Deutschland 3.275 Menschen bei Straßenverkehrsunfällen ums Leben gekommen. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) weiter mitteilt, waren das 95 Menschen mehr als 2017 (+3 %). Weitere 396.000 Menschen wurden bei Verkehrsunfällen verletzt, das waren 5.706 Verletzte mehr als 2017 (+1,5 %).

➟ Lesen Sie mehr

   

Vorstand Parlamentskreis Fahrrad fordert 100 Euro Bußgeld für Falschparker auf Radfahrstreifen

Am 26. Juni 2019 um 12:30 Uhr übergab Gero Storjohann als Vorsitzender des Parlamentskreises Fahrrad zusammen mit Heinrich Strößenreuther (Initiative Clevere Städte) und Anika Meenken (VCD) einen gemeinsamen Brief an Bundesverkehrminister Andreas Scheuer.

In dem Brief wird dem Bundesverkehrsminister die volle Unterstützung bei der angekündigten Anpassung der Bußgelder für Falschparker zugesichert, um diese auf 100 Euro und einen Punkt in Flensburg zu erhöhen.

➟ Lesen Sie mehr

 

 


Bundesrechnungshof fordert Öko-Maut

Nachdem der Europäische Gerichtshof die geplante deutsche Pkw-Maut gekippt hat, fehlen Hunderte Millionen Euro an geplanten Einnahmen, zudem wurde in der Vorbereitung bereits Geld ausgegeben. Kay Scheller, Präsident des Bundesrechnungshofs, spricht sich dafür aus, das Maut-Projekt mit der Klimapolitik zu verbinden. Scheller kritisiert Programme, mit denen Energieeffizienz und E-Autos gefördert werden sollen und fordert stattdessen eine Bepreisung von CO₂.

➟ Lesen Sie mehr

 

 


Ein Jahr ioki in Hamburg – eine Zwischenbilanz

Nach einem Jahr ziehen die DB-Tochter ioki und die Verkehrsbetriebe Hamburg-Holstein GmbH (VHH), eine erste Bilanz: Den individuellen Shuttle-Service  in drei Hamburger Testgebieten haben inzwischen mehr als 215.000 Fahrgäste genutzt, bei über 160.000 Fahrten wurden insgesamt 900.000 Kilometer emissionsfrei gefahren.

➟ Lesen Sie mehr

 

 


Tesla Model 3 siegt im Restwert-Vergleich

In vier Jahren ist das Tesla Model 3 das wertbeständigste Elektroauto. Davon geht zumindest die Restwert-Prognose von Bähr & Fess Forecasts aus, die zweimal im Jahr erstellt wird.

➟ Lesen Sie mehr

 

 


Tesla ändert mal wieder die Preise – bei allen Modellen

Tesla hat wieder diverse Änderungen bei seinem Modellangebot durchgeführt. Wichtigste Updates in Kürze: Die Einstiegsversionen des Model S und Model X fliegen raus, das Model 3 wird (zum Teil deutlich) günstiger.

➟ Lesen Sie mehr

 

 


 

IMPRESSUM
NiMo e.V.
Lindlaustr 2c
53842 Troisdorf
Tel. 49 2241 26599-28

info@nimo.eu
www.nimo.eu

 

Das Netzwerk kennenlernen
Schauen Sie sich auf der Website um, lernen Sie unsere Mitglieder kennen und nehmen Sie
Kontakt auf!

➟ Newsletter abonnieren
 

Dem Netzwerk beitreten
Sie haben Interesse an einer Mitgliedschaft?
➟ Hier klicken!

 


vom