Für mehr Gemeinschaft auf den Straßen: Dieses elementare Ziel verfolgt der Zweckverband Kommunale Verkehrssicherheit seit seiner Gründung im Jahr 2014. Damals ging der Verband mit elf Gründungsmitgliedern an den Start, um die Verkehrssicherheit der Bürgerinnen und Bürger im Verbandsgebiet zu erhöhen. Mit Erfolg. Mittlerweile hat sich der Zweckverband zu einem echten Erfolgsgaranten entwickelt: Aktuell sind über 75 Gemeinden, Städte und Verwaltungsgemeinschaften in der gesamten Oberpfalz und den angrenzenden Nachbarlandkreisen beteiligt. Die Tendenz – steigend.

Das Aufgabengebiet des Zweckverbands Kommunale Verkehrssicherheit ist breit gefächert: Ein Hauptfokus liegt auf der Überwachung des ruhenden und fließenden Verkehrs im Auftrag der Kommunen – mitsamt Sachbearbeitung von der Fahrerermittlung bis zur Vollstreckung. Ziel ist es dabei allerdings nicht, möglichst viele Verstöße aufzunehmen, sondern diese immer weniger werden zu lassen. 

Der Zweckverband will den Verkehr aber nicht nur überwachen, sondern ihn auch aktiv mitgestalten. Essenziell ist dabei das Thema Mobilität der Zukunft. Auch hier steht der Verband seinen Mitgliedern beratend und unterstützend zur Seite. Erfolgreiches Beispiel: Carsharing mit E-Fahrzeugen in Amberg.

>> Website

Über uns

NiMo ist ein eingetragener Verein und möchte die Idee der intelligenten Mobilität für Unternehmen und öffentliche Organisationen weiterentwickeln, bekannter machen und im betrieblichen Alltag verankern.

Kontakt

Netzwerk intelligente Mobilität (NiMo) e.V.
  • Adresse: Lindlaustr. 2c, 53842 Troisdorf
  • Telefon: +49 2241 5455478
  • Fax: +49 2241 26599 29
  • E-Mail: info@nimo.eu