Das Fachgebiet „Verkehrsplanung und Verkehrssysteme“ im Fachbereich Bauingenieur- und Umweltingenieurwesen ist Teil des Instituts für Verkehrswesen der Universität Kassel. Gegründet am 01. Oktober 1988 steht das Fachgebiet seit Mai 2010 unter der Leitung von Univ.-Prof. Dr.-Ing. Carsten Sommer.
 
Das Fachgebiet vertritt die beiden verkehrsträgerübergreifenden Fachdisziplinen Integrierte Verkehrsplanung und Entwurf von Verkehrsanlagen sowie das Themenfeld Öffentlicher Personennahverkehr in Lehre und Forschung. Es untersucht aktuelle Trends, analysiert die Ursache-Wirkungs-Zusammenhänge zwischen Raum, Verkehr und Umwelt und entwickelt darauf aufbauend Konzepte, um das Ziel eines nachhaltigen Verkehrs zu erreichen. Dabei kann das Fachgebiet neben einem breiten Methodenwissen auf die jahrelange Erfahrung und Kompetenz in den Bereichen integrierte Verkehrsplanung, ÖPNV und empirischer Sozialforschung zurückgreifen. 

Das Thema Umwelt im Verkehr gewinnt nicht nur durch die Diskussion um den Klimawandel an Bedeutung. Durch strengere EU-Vorgaben in den Umweltbereichen Luft und Lärm erhöht sich der Druck, Lösungen zur Reduzierung der Umweltwirkungen des Verkehrs zu entwickeln. Das Fachgebiet untersucht in diesem Zusammenhang die Umsetzung und Wirksamkeit verkehrlicher Maßnahmen anhand empirischer Verfahren und Modellrechnungen. Dabei wird auch die Frage untersucht, welche Bedeutung Elektrofahrzeuge und Verhaltensänderungen bei der Reduzierung verkehrsbedingter Umweltwirkungen haben. 
Die Region Nordhessen ist Sitz einer Vielzahl führender Unternehmen und Forschungseinrichtungen in den Bereichen Mobilitätswirtschaft, Verkehrsplanung und Fahrzeugbau. Außerdem zählt die Universität Kassel zu den führenden Hochschulen im Bereich der Umweltforschung. Das Fachgebiet nutzt diese Standortvorteile und das vorhandene Know-how über zählreiche Kooperationen; u. a. durch die Mitarbeit im „Kompetenzzentrum für Klimaschutz und Klimaanpassung (CliMA)“ und bei „MoWiN.net – Mobilitätswirtschaft in Nordhessen“.

Die Arbeitsschwerpunkte und Kernkompetenzen des Fachgebietes liegen in den Bereichen:
• Öffentlicher Personenverkehr, inkl. Sharing-Systeme
• Methoden der Gewinnung von Daten der Verkehrsnachfrage (Verkehrserhebungen)
• Verkehrsursachenforschung
• Modelle zur Abbildung von Ursache-Wirkungs-Zusammenhängen im Personen- und Güterverkehr (Verkehrsnachfrage-Modelle)
• Verkehr und Umwelt

Der Leiter sowie die wissenschaftlichen Mitarbeiter des Fachgebietes sind u. a. in mehreren Gremien der Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen (FGSV) und in der Deutschen Verkehrswissenschaftlichen Gesellschaft (DVWG) vertreten. Das Fachgebiet veröffentlicht seine Arbeitsergebnisse u. a. in der eigenen, seit 1989 bestehenden Schriftenreihe. Bisher sind 28 Bände erschienen.
Neben der Bearbeitung von Forschungsprojekten bietet das Fachgebiet folgende Dienstleistungen an:
• Beratung in fachrelevanten Fragen
• Konzeption, Durchführung und Auswertung von Verkehrserhebungen (z. B. Zählungen, Geschwindigkeits- und Abstandsmessungen, Verhaltensbeobachtungen, Befragungen
• Bearbeitung von Verkehrsuntersuchungen (z. B. Verkehrskonzepte, Verkehrsprognosen, Entwurf und Gestaltung von Straßenverkehrsanlagen).

Für die Projektbearbeitung kann das Fachgebiet auf eine umfangreiche Geräte- und Softwareausstattung zurückgreifen:
• Geräte für Verkehrserhebungen (u. a. 3 HD-Videokameras, 2 Handradargeräte, 10 elektronische Handzählgeräte)
• EDV-Anlage mit mehreren vernetzten PC, Notebooks, Ein- und Ausgabegeräten
• Standard- und Verkehrsplanungssoftware (u. a. VISEM, VISUM, VISSIM, VIVA-traffic 2, VerBau).

www.uni-kassel.de

Über uns

NiMo ist ein eingetragener Verein und möchte die Idee der intelligenten Mobilität für Unternehmen und öffentliche Organisationen weiterentwickeln, bekannter machen und im betrieblichen Alltag verankern.

Kontakt

Netzwerk intelligente Mobilität (NiMo) e.V.
  • Adresse: Lindlaustr. 2c, 53842 Troisdorf
  • Telefon: +49 2241 26599-28
  • E-Mail: info@nimo.eu