Der Rhein-Erft-Kreis hat sich seit seiner Entstehung fast vollständig gewandelt. Landwirtschaft, Braunkohletagebau und große chemische Betriebe stellten lange Zeit die wirtschaftliche Basis des Kreises dar. Auf der einen Seite wurde hier der Grundstein für eine wirtschaftlich starke Branche gelegt, auf der anderen Seite implizieren Monostrukturen auch ein nicht unerhebliches Risiko für den Standort und fordern deshalb die kommunalen Handlungsträger ständig heraus, den Weg für neue Unternehmen zu ebnen. Dies wurde geschafft. Neben den traditionellen Bereichen wandelt sich der Kreis in großen Schritten zum Dienstleistungszentrum mit einer breiten Palette innovativer mittelständischer Unternehmen. Bei den Industrieumsätzen zeigt sich immer noch ein Vorsprung der sich kontinuierlich entwickelnden Bereiche Chemie und Energie, aber Wachstumsbranchen wie EDV, Medien oder Umweltschutztechnologien stehen den Großbetrieben mittlerweile fast gleichwertig gegenüber.

Fühlungsvorteile, verkehrsgünstige Gewerbeflächen und ihre moderate Preisgestaltung haben sicherlich mit dazu beigetragen, dass der Rhein-Erft-Kreis heute einer der wirtschaftlich stärksten Kreise in Nordrhein-Westfalen ist. Auch die Braunkohle hat günstige Konditionen für Betriebsgründungen und -verlagerungen eröffnet. Ein Faktor, der deutlich zur Attraktivität des Standortes beiträgt, ist die wirtschaftsgeographisch günstige Lage. Benachbarte Wirtschafts- Dienstleistungs- und Forschungszentren in Köln, Düsseldorf, Bonn und Aachen sind schnell und bequem zu erreichen.

www.rhein-erft-kreis.de

Über uns

NiMo ist ein eingetragener Verein und möchte die Idee der intelligenten Mobilität für Unternehmen und öffentliche Organisationen weiterentwickeln, bekannter machen und im betrieblichen Alltag verankern.

Kontakt

Netzwerk intelligente Mobilität (NiMo) e.V.
  • Adresse: Lindlaustr. 2c, 53842 Troisdorf
  • Telefon: +49 2241 5455478
  • Fax: +49 2241 26599 29
  • E-Mail: info@nimo.eu