BBH, eine im Jahr 1971 gegründete Partnerschaft von Rechtsanwälten, Steuerberatern und Wirtschaftsprüfern, ist führend im Bereich des Energie- und Infrastrukturrechts. Die Sozietät hat etwa 550 Mitarbeiter und Büros an Standorten in Berlin (größter Standort mit etwa 200 Beschäftigten), Hamburg, München, Köln, Stuttgart und Brüssel.

BBH hat sich seit Anfang der 90er Jahre auf die Beratung im Energie- und Infrastrukturbereich spezialisiert, betreut über 3.000 Mandanten und ist bekannt als „die“ Stadtwerke-Kanzlei. BBH ist aber auch viel mehr. In Deutschland und auch in Europa. Die dezentralen Versorger, die Industrie, Verkehrsunternehmen, Investoren sowie die Politik, z. B. die Europäische Kommission, die Bundesregierung, die Bundesländer und die öffentlichen Körperschaften, schätzen BBH.

Durch die Einbeziehung in zahlreiche Gesetzgebungsverfahren sowie die Führung für die gesamte Branche bedeutender Prozesse, oft vor obersten Bundesgerichten, hat BBH das Energie- und Infrastrukturrecht wesentlich beeinflusst.

Beispielhaft seien aufgeführt:

§    Ausarbeitung von Gesetzestexten, die Beteiligung als Sachverständige bei Gesetzgebungs- und Novellierungsverfahren, u. a. zum Energiewirtschaftsgesetz, zum Erneuerbare Energiegesetz und zum Kraft-Wärme-Kopplungsgesetz,

§    Durchsetzung der Rückgabe der Strom- und Gasvermögen an die Kommunen der neuen Bundesländern Anfang der 90er Jahre sowie aktuell Verfahren der abstrakten Normenkontrolle für verschiedene Bundesländer gegen die Laufzeitverlängerung der Atomkraftwerke.

BBH verfügt über weitreichende rechtliche, steuerliche und betriebswirtschaftliche Erfahrung auf dem Gebiet der Energiewirtschaft aber auch im Bereich der 
(Elektro-)Mobilität:

§    Konzeption und Vergabeverfahren für das Land Berlin zum Aufbau einer allgemein zugänglichen Ladeinfrastruktur für Elektrofahrzeuge (bis zu 1000 Ladepunkte),

§    Begleitung der Ausschreibung und Entwicklung eines Mobilitätskonzepts für Wohn-/Büroquartiere,

§    Projektpartner in mehreren Forschungsprojekten des BMWi und BMVI zu Elektromobilitätskonzepten sowie deren Integration in die energiewirtschaftliche Regulierungspraxis,

§    Beratung kommunaler Wohnungsbauunternehmen zu quartiersbezogenen Energie- und Mobilitätskonzepten,

§    Erstellung (grundlegender) Gutachten zur Elektromobilität, insbesondere zum Aufbau öffentlicher Ladeinfrastrukturen.

§    Vertragserstellung und Prüfung (steuer)rechtlicher Fragestellungen im Einzelfall

§    Schulung von Mitarbeitern/Durchführung von Inhouse-Seminaren

 

Kennzeichen von BBH ist ein interdisziplinärer Beratungsansatz, welcher sich in der Zusammenarbeit von Rechtsanwälten, Steuerberatern und Wirtschaftsprüfer mit energiewirtschaftlich und ingenieurtechnisch ausgebildeten Fachleuten zeigt. So können Frage- und Problemstellungen interdisziplinär „aus einer Hand“ bearbeitet und erfolgreich gelöst werden.

http://www.beckerbuettnerheld.de

Über uns

NiMo ist ein eingetragener Verein und möchte die Idee der intelligenten Mobilität für Unternehmen und öffentliche Organisationen weiterentwickeln, bekannter machen und im betrieblichen Alltag verankern.

Kontakt

Netzwerk intelligente Mobilität (NiMo) e.V.
  • Adresse: Lindlaustr. 2c, 53842 Troisdorf
  • Telefon: +49 2241 26599-28
  • E-Mail: info(at)nimo(dot)eu

Newsletter abbonieren

Wenn Sie immer auf dem Laufenden bleiben wollen dürfen Sie sich gerne in unseren Newsletter eintragen. 
 

Hier gehts zur Anmeldung ->